GCJZ Main-Taunus siteheader

Gesellschaft CJZ Main-Taunus Kreis e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Main-Taunus Kreis e.V.
Postfach 1472
65704 Hofheim

Fon 0 69 / 15 34 26 56
Fax 0 69 / 97 69 26 85

E-Mail cjz.mtk@gmx.de
Homepage main-taunus.deutscher-koordinierungsrat.de

Spuren jüdischen Lebens: Wallau

In der Bachgasse 4 (früher Enggasse) wurde seit Mitte des 18. Jahrhunderts in einem Betraum Gottesdienst gefeiert. 1851 gemietet, später gekauft, fand 1886 Umbau und Erweiterung statt. Schon vor der Pogromnacht 1938 war das Haus an einen Nachbarn verkauft, so dass trotz der Zerstörung der Inneneinrichtung die Hülle des Hauses erhalten blieb. 1967 ließen die Nachkommen des Erstkäufers das Gebäude wegen Baufälligkeit abreißen und ein Einfamilienhaus bauen. Eine Gedenktafel im Hof erinnert an den Standort.

Um 1536 wird erstmals ein Jude in Wallau erwähnt. Der jüdische Friedhof in der Langenhainer Straße ist vermutlich mehr als 200 Jahre alt. Im älteren Teil befinden sich Grabsteine aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Friedhof wurde bis 1939/1940 genutzt. Ein Gedenkstein erinnert an die jüdischen Gefallenen des ersten Weltkriegs.

Zurück zur Übersicht "Spuren"