GCJZ Main-Taunus siteheader

Gesellschaft CJZ Main-Taunus Kreis e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Main-Taunus Kreis e.V.
Postfach 2570
65824 Schwalbach a. Ts.

Fon 06 19 6 – 80 79 78

E-Mail cjz.mtk@gmx.de
Homepage www.cjz-maintaunus.de

Öffentliches Gedenken des 9. November 1938

Gedenkstunde u. anschl. eine poetisch-musikalisch-tänzerische Collage

09. November 2015


Ehem. Hofheimer Synagoge - 18.00 Uhr (Gedenkstunde)
Stadtmuseum Hofheim - 19.00 Uhr (Poetisch-musikalische Collage)


Glockenläuten der katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul und der evangelischen Johannesgemeinde Hofheim

Aufstellen von brennenden Kerzen zur Erinnerung an die vertriebenen und ermordeten Juden des Main-Taunus-Kreises.
Bei schlechtem Wetter findet die Gedenkfeier im Stadtmuseum in Hofheim statt.

Begrüßung:    Pfr. Willi Schelwies, CJZ-Vorsitzender
Ansprache:    Dekan Dr. Martin Fedler-Raupp
Mitwirkung:    Musik-Leistungskurs der Main-Taunus-Schule, Hofheim

Im Anschluss an die Gedenkstunde laden wir Sie herzlich ein in das Stadtmuseum Hofheim, Burgstr. 11:
"Phoenix aus Asche – Eine poetisch-musikalisch-tänzerische Collage"

Jüdische Dichtung trifft die Freiheit des Jazz, die Schwere des Chansons und die Leichtigkeit des Contemporary Dance - zum Gedenken an die Reichspogromnacht beschäftigen sich die junge polnische Tänzerin Kasia Ustowska, der hochtalentierte Jazzbassist Stefan Rey und die charismatische deutsch-polnische Kölner Schauspielerin und Sängerin Margaux Kier auf ihre Weise mit der Dichtung und Musik der Opfer des Holocaust und ihrer Nachkommen.

Kasia Ustowska - zeitgenössischer Tanz
Stefan Rey - Kontrabass, E-Bass, Electronics
Margaux Kier - Rezitation, Gesang, Akkordeon und Regie

Eintritt: 8 €