GCJZ Main-Taunus siteheader

Gesellschaft CJZ Main-Taunus Kreis e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Main-Taunus Kreis e.V.
Postfach 2570
65824 Schwalbach a. Ts.

Fon 06 19 6 – 80 79 78

E-Mail cjz.mtk@gmx.de
Homepage www.cjz-maintaunus.de

Was hat das mit uns zu tun? Erinnern an Nationalsozialismus und Holocaust

Podiumsgespräch mit Experten und Schülern

13. April 2015


Stadthalle Flörsheim - 19.00 Uhr
Kapellenstr. 1, Flörsheim


70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs sind die meisten Zeitzeugen nicht mehr am Leben. In den Medien gibt es eine unübersehbare Zahl an Dokumentationen zur Geschichte der NS-Zeit, Gedenkstätten finden sich fast an jedem Ort. Die Verbrechen des nationalsozialistischen Deutschlands sind Teil der Erfahrung der gesamten Gesellschaft. Ist das im Jahr 2015 noch nachvollziehbar? Wie kann eine aktive Erinnerungskultur erhalten werden? Was hat der Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus heute mit Erinnerung an die NS-Verbrechen zu tun?

Podiumsgespräch mit Dr. Monika Hölscher (Landeszentrale für Poltische Bildung), Gottfried Kößler (Fritz Bauer Institut), Klaus Müller (Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V.) sowie Schülerinnen und Schüler des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums, die im Rahmen einer Projektarbeit zur Familie Altmaier den „Flörsheimer“ Teil der Ausstellung „legalisierter Raub“ erarbeitet haben.

Eintritt frei.

In Kooperation mit der Stadt Flörsheim und dem Graf-Stauffenberg-Gymnasium.