GCJZ Main-Taunus siteheader

Gesellschaft CJZ Main-Taunus Kreis e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im Main-Taunus Kreis e.V.
Postfach 2570
65818 Schwalbach a. Ts.

Fon 06 19 6 – 80 79 78

E-Mail cjz.mtk@gmx.de
Homepage www.cjz-maintaunus.de

„Arisierung“ jüdischer Immobilien durch die Stadt Frankfurt am Beispiel der Villa Kennedy

Mit dem Stadthistoriker Dieter Wesp

01. November 2018


Ev. Limesgemeinde - 19.30 Uhr
Ostring 15, Schwalbach


Der Stadtführer und Stadthistoriker Dieter Wesp hat die Geschichte des heutigen Luxushotels Villa Kennedy in Frankfurt-Sachsenhausen erforscht. Dabei kam heraus, dass der historische Kern des Hotels ursprünglich ein Wohnhaus einer jüdischen Bankiersfamilie war und die Stadt Frankfurt sich unter Druck und unter Wert das Gebäude 1937 angeeignet hatte. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die emigrierten Erben mit 150.000 DM Entschädigung abgefunden. Im Jahre 2000 verkaufte die Stadt die Immobilie für 18 Millionen DM an einen privaten Investor. Die Villa Kennedy ist nur eines von ca. 170 Immobilen, die die Stadt Frankfurt von 1933 bis 1945 in ihren Besitz brachte. In seinem bildreichen Vortrag veranschaulicht Dieter Wesp die exemplarische Geschichte des Hauses, die für einen bisher nicht erforschten Teil der Frankfurter Stadtgeschichte steht. Ferner wird er über die aktuelle Entwicklung berichten.